29.03.2015

Grüne Soße Tarte


Es ist mal wieder so weit. Gründonnerstag steht vor
der Türe und wenn ihr schon etwas dabei seit länger dabei seit, 
dann erinnert ihr euch vielleicht noch an meine Grüne Soße.
Und wie jedes Jahr gibt es bei mir natürlich auch wieder Grüne
Soße, nur dieses mal einfach als Tart.

Dieses Jahr habe ich mich dafür entschieden mit ganzen Kräutern
zu arbeiten und nicht mit gefrorenen, einfach um der ganzen Tart
ein schönes "Mouth Feeling" zu geben.
Natürlich geht es auch mit der Tk-Variante, aber wenn ihr vielleicht die 
Kräuter lose kaufen wollt, weil es keine Grüne Soße bei euch gibt,
hier eine Liste was ihr braucht:

-Petersilie
-Schnittlauch
-Sauerampfer
-Pimpinelle
-Kresse
-Kerbel
-Borretsch



Zutaten für die Tart:
- 1 Packung Grüne Soße Kräuter(ca 200 g Frisch oder 150 g gefroren)
- 1 Tart Teig(die gibt es schon in sehr guter Qualität bei euch im Kühlregal
- 4 Eier
- 300 g Quark
- 200 g Joghurt
-3 Tl Salz
- etwas Pfeffer
- 2Tl Zucker
(und jetzt weil man es bei meiner Freundin in der Familie so macht)
- 1/2 Tl Senf
- 2 Tl Mayo



Zubereitung:
- Die frischen Kräuter erst einmal sehr gründlich abwaschen und dann in kleine Stücke hacken.
- Habt ihr eine Küchenmaschine könnt ihr jetzt alles bis auf die  Eier darin vermengen,
wenn nicht dann alles in einer Schüssel vermengen.
- Jetzt alles noch mal abschmecken und wenn euch euch noch etwas fehlt, nach würzen.
- Die Eier untermischen.
- Den fertigen Teig in eure Form geben.
(wenn ihr selbst einen herstellen wollt, einfach mal nach Tarte/Quiche Teig googlen, das ist wirklich nicht schwer.)
- Den Teig der über den Rand der Form steht jetzt einfach abtrennen, das sieht dann nachher besser aus!
- Die Masse einfüllen.
- Jetzt nach Anleitung des Teiges backen. Das müsste ca. 25 - 30 Minuten bei um die 180 - 200 Grad backen.
 -So ca 15-20 Minuten etwas abkühlen lassen und lecker reinhauen.

Für mich mit einem bisschen Salat dabei ein sehr leckeres Essen.
Wer den Teig unten drunter lieber sehr knusprig mag, der muss
einfach nur den Teig vor dem einfüllen der Masse für 10 Minuten 
ohne Füllung backen.
Und wie immer, ihr könnt Joghurt und Quark einfach
gegen Schmand und/oder Saure Sahne austauschen, dann
wird es noch leckerer!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und
esst was leckeres!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen